Semi-passiv gekühlte PCs - das Konzept

semi-passiv-pcDie Kühlung eines PCs ist zentral. Nur schon der Prozessor und die Grafikkarte erreichen Temperaturen von über 100 Grad, die gekühlt werden müssen. Mit der Kühlung eines PCs entstehen Geräusche, die mit steigener Leistungsklasse zunehmen.

Diese Tatsache wird bei semi-passiv gekühlten PCs ausgenützt. Solange ein PC nicht unter hoher Last läuft, entsteht weniger Hitze und es ist weniger Kühlung nötig. Bei den semi-passiv gekühlten PCs sind alle Lüfter so geregelt, dass diese erst drehen wenn die Anforderungen an die PC Leistung hoch sind. Moderne Technologie macht es möglich, dass die Lüfter erst bei einer Komponententemperatur von 60 bis 70 Grad drehen. 

Die Ausrüstung von semi-passiv gekühlten Systemen ist speziell auf no noise oder low noise Betrieb ausgelegt. Es werden sehr hochwertige und leise Kühlelemente in Kombination mit Hochleistungs-Wärmeleitpaste eingesetzt. Zudem sind alle Komponenten Temperatur-geregelt. Wirklich alle Lüfter, also die Lüfter von Prozessorkühler, Grafikarte, Gehäuse und Netzteil drehen erst bei anspruchsvollen Aufgaben. Der Ausbau dieser PCs und Workstations ist zudem so konzipiert, dass auch der Betrieb unter Volllast überdurchschnittlich leise ist. 

Zu erwähnen ist, dass alle brentford PCs und Workstations entsprechend der jeweiligen Leistungsklasse sehr leise laufen. Speziell ist bei den semi-passiv gekühlten PCs der komplett lautlose Betrieb bei wenig oder mittlerer Last. 

Konfiguration eines semi-passiv gekühlten PCs

Die semi-passiv gekühlten PCs / Workstations können mit dem Online Konfigurator flexibel selber zusammengestellt werden. Alle Konfigurationen laufen bei geringer bis mittlerer Last komplett lüfterlos. Basis der Systeme ist ein leistungsfähiger Core i5 oder Core i7 Prozessor. In Kombination dazu kann eine Grafikkarte in unterschiedlicher Leistungsklasse eingesetzt werden. Die CPU Kühlung mit Hochleistungs-Kühlern ist auch unter Volllast wenig hörbar. Die Grafikkarte wird nur unter Volllast Geräusche verursachen, aber diese Geräusche werden durch die Temperaturregelung so gering wie möglich gehalten. Alle weiteren Lüfter von Gehäuse und Netzteil laufen unter Vollast leise.

Einige "Komponentengeräusche" lassen sich nicht vermeiden. DVD / Bluray Laufwerke und mechanische Festplatten können leichte Positionierungsgeräusche verursachen. Diese Geräusche entstehen aber nur wenn die jeweilige Komponente "aktiv" ist. Wir empfehlen auf jeden Fall den Einsatz von SSDs für leise PCs. 

Semi-passiv gekühlte Systeme laufen bei vielen Anwendungen komplett lautlos

Natürlich stellt sich die Frage wie realistisch ein lautloser Betrieb in der Praxis ist und welche Aufgaben wirklich komplett ohne Lüftergeräusche ausgeführt werden können. Wir haben getestet wie sich der Lüfterbetrieb verhält. Die Tests wurden bei einer hohen Raumtemperatur von gut 25 Grad vorgenommen.

Szenarien

Ø-Temperatur-CPU

Ø-Temperatur-GPU

Dreht Lüfter?

Textbearbeitung (Open Office)

58°C

50°C

CPU: Nein

GPU: Nein

Case: Nein

Bildbearbeitung (Adobe PS CS2)

65°C

50°C

CPU: selten

GPU: Nein

Case: Nein

«surfen»

50°C

50°C

CPU: Nein

GPU: Nein

Case: Nein

Filme schauen (1080p)

53°C

50°C

CPU: Nein

GPU: Nein

Case: Nein

Rennspiel (Project Cars)

70°C

80°C

CPU: Selten

GPU: Ja

Case: Nein

Strategiespiel (Age of Empires 2)

68°C

62°C

CPU: Selten

GPU: Nein

Case: Nein

Simulationsspiel (Cities Skylines)

66°C

61°C

CPU: Selten

GPU: Nein

Case: Nein

FPS-Spiel (Counter Strike: GO)

62°C

81°C

CPU: Selten

GPU: Ja

Case: Nein

Rollenspiel (The Witcher 3)

62°C

80°C

CPU: Selten

GPU: Ja

Case: Nein

 

Diese Tabelle zeigt die Temperaturen der Komponenten, die vielleicht recht hoch erscheinen. Die erreichten Temperaturen liegen in einem völlig "normalen" Bereich, die maximale Grenze liegt bei 100 Grad. Zu erwähnen ist aber, dass es bei semi-passiv gekühlten PC länger dauert bis der PC nach einer Anwendung wieder auf Raumtemperatur abkühlt. 

Eine noch geringere Kühlung oder eine komplett lautlose Kühlung von starken Komponenten empfehlen wir nicht. Findet eine Überhitzung statt, so beeinträchtigt das sowohl Leistungsfähigkeit wie auch Lebensdauer des PCs. Wenn die Komponenten zu heiss werden, wird automatisch die Leistung reduziert.

Auf Anfrage können die Lüftersteuerungen individuell vorgenommen werden, so dass beispielsweise nur die Lüfter von Prozessor und Grafikkarte auf "0" geregelt werden und die Gehäuselüfter immer langsam und sehr leise drehen.

Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass ein semi-passiv gekühlter brentford PC / Workstation ein Optimum von möglichst lautlosen oder leisen Betriebsgeräuschen bei doch hoher Leistung für anspruchsvolle Aufgaben bietet.

Semi-passiv gekühlter brentford Office PC für Office Aufgaben, grafische Aufgaben oder Multimedia Anwendungen

Silent Gamer PC für Gaming oder weitere anspruchsvolle Anwendungen

Semi-passiv gekühlte Workstation für professionelle 3D CAD Anwendungen, Audio Bearbeitung etc.