Adobe Anwendungen wie Lightroom und Premiere erfordern noch mehr Hardware Leistung

Adobe Anwendungen mit künstlicher Intelligenz 

Adobe hat umfangreiche Updates für seine Foto und Video Programme bereitgestellt. Dabei wird künstliche Intelligenz eingesetzt um Aufgaben zu automatisieren und zu beschleunigen.

Mit den aktuellen Adobe Updates werden vor allem die Funktionalität von Lightroom, Premiere und After Effects erweitert. Die Erweiterung mit künstlicher Intelligenz wird dabei vor allem eingesetzt um Farb- und Lautstärkeangleichungen vorzunehmen. Bei Lightroom werden viele unterschiedliche Profile zur Verfügung gestellt, die unter anderem die Wiedergabe von Farbtönen verändern.

Im Videobereich lassen sich mit Unterstützung von künstlicher Intelligenz Videoaufnahmen automatisch farblich angleichen. Ausserdem gibt es mit Adobe Immersive eine Erweiterung in After Effects um 360-Grad-Videos zu optimieren.

Schon bisher war ein Computer mit guter Leistung die Voraussetzung zur effizienten Bearbeitung von Bildern in hohen Auflösungen. Durch die neuen Updates wird noch mehr Hardware Leistung abgerufen.

Lightroom

PC / Workstation optimiert für Lightroom und Photoshop

Für Bildbearbeitung mit Lightroom oder Photoshop gilt, dass die Leistung des Prozessors zentral ist und massgeblich die Geschwindigkeit des Workflows definiert. Ein weiteres "Must" ist genügend Arbeitsspeicher, wobei der Arbeitsspeicher auf die Leistung des Prozessors abgestimmt sein soll. Schliesslich ist auch ein schneller Datenzugriff relevant, wobei wir den Einsatz einer extra schnellen M.2 SSD empfehlen. Idealerweise werden nicht nur Betriebssystem und Software auf einer schnellen SSD abgelegt, sondern auch die Bilder oder Projekte, die in Bearbeitung sind.

Die Leistung der Grafikkarte ist weniger wichtig. Bei der Wahl der Grafikkarte soll auf genügend Videoram geachtet werden. Weitere Spezifikationen der Grafikkarte wie Anzahl Anschlüsse, Auflösung oder Farbtiefe werden durch die Wahl des Monitors definiert. Bei brentford Systemen für Fotobearbeitung unterstützen alle Grafikkarten der Auswahl mindestens 3 Monitore und 4K Auflösung. Eine gute Wahl ist beispielsweise eine Nvidia GTX 1050ti oder GTX 1060 Grafikkarte.

Für Fotobearbeitung empfehlen wir einen PC oder eine Workstation auf Basis eines aktuellen Intel Core i7 / Core i9 Prozessors oder mit AMD Threadripper Prozessor. Die nachfolgenden Systeme können gemäss den genannten Anforderungen zusammengestellt werden.

Grafik PC auf Basis eines Intel Core i7 8700K Prozessors mit 6 Cores Rechenleistung:

brentford O119 Grafik PC

Workstation mit Intel Core i7 / Core i9 Prozessor mit bis zu 18 Cores Rechenleistung:

brentford W135 Workstation

AMD Workstation mit AMD Treadripper Prozessor mit bis zu 16 Cores Rechenleistung:

brentford W137 AMD Workstation

Als Richtwert für die Performance dieser unterschiedlichen Systeme kann die Leistung der eingesetzten Prozessoren verglichen werden.

Benchmarks brentford Systeme


PC / Workstation optimiert für Adobe After Effects und Premiere

Videobearbeitung in hohen Auflösungen gehört zu den Anwendungen, die höchste Hardware Leistung erfordern. Auch bei Videobearbeitung gilt, dass eine starke Prozessor Performance zentral ist und der Prozessor massgeblich die Leistung definiert. Ebenso wichtig ist der Einsatz von genügend Arbeitsspeicher, wobei eine gute Relation von Arbeitsspeicher zu Prozessorleistung zu beachten ist. 

Die Adobe Video Anwendungen binden die Grafikkarte in den Rechenprozess ein. Die beste Leistung wird mit einer starken, professionellen PNY Quadro Grafikkarte erreicht. 

Bei der Bearbeitung von Videos ist ein weiteres wichtiges Element zu beachten: das Tempo des Datenzugriffs. Eine möglichst schnelle SSD, idealerweise eine M.2 SSD, soll nicht nur für Betriebssystem und Software eingesetzt werden, sondern auch für den Editing / Render Prozess. Idealerweise wird für den Render Prozess eine zweite SSD eingesetzt. Bei sehr grossen Datenmengen können Festplatten in Raid Konfigurationen eine Alternative sein.

Die nachfolgenden brentford Workstations bieten eine gute Basis für Videobearbeitung, wobei bei der Zusammenstellung des Systems die genannten Hardware Empfehlungen zu berücksichtigen sind:

Workstation mit Intel Core i7 / Core i9 Prozessor mit bis zu 18 Cores Rechenleistung:

brentford W135 Workstation

AMD Workstation mit AMD Treadripper Prozessor mit bis zu 16 Cores Rechenleistung:

brentford W137 AMD Workstation

Dual Xeon Workstation mit bis zu 2 x 28 Cores Rechenleistung:

brentford W138 Workstation


Zukunftsgerichtete Lösungen für langjährigen Betrieb

Ein PC / eine Workstation in einer hohen Leistungsklasse ist eine Investition, die gut überlegt sein will. Gerade bei Anwendungen wie Bild- oder Videobearbeitung entwickelt sich die Technologie schnell, die Auflösungen steigen und die Software wird laufend mit neuen Funktionalitäten erweitert.

Wir empfehlen deshalb bei Anschaffung eines Systems nicht nur aktuelle Anforderungen abzudecken, sondern Leistungsreserven für die Zukunft einzuplanen. Idealerweise soll der Rechner so konzipiert sein, dass ein Ausbau mit zusätzlichen Festplatten, mehr Grafikleistung und mehr Arbeitsspeicher möglich ist, um künftigen Anforderungen gerecht zu werden.

Gerne beraten wir Sie bei der Zusammenstellung einer für Ihre Anforderungen perfekt passenden Lösung, kontaktieren Sie uns.

Kontaktangaben