HPC / High Performance Computing Übersicht

High Performance Computing - Übersicht Lösungen

brentford AG bietet eine breite Palette an High Performance Computing Lösungen für massives Parallel Computing. Wir beraten Sie bei der Auswahl der für Sie besten Prozessorplattform und helfen Ihnen bei der Auswahl der optimalen Interconnect-Technologie.

Basis unserer HPC Lösungen sind die Serversysteme von Supermicro, dem führenden Anbieter von hochperformanten Computerkomponenten.

Übersicht

  1. Parallel Computing mit AMD Opteron HPC Clusters
  2. CPU-Based Intel Xeon Cluster
  3. Intel Xeon Phi Cluster
  4. Nvidia Tesla GPU Powered High Density Clusters

1. Parallel Computing mit AMD Opteron HPC Clusters

AMD_OpteronBasierend auf den neuen AMD Opteron 6300er-CPUs (Piledriver Abu Dhabi) mit 4, 8, 12 und 16 Cores und 16 MB L3 Cache bietet brentford Hochleistung-HPC Cluster an, die über hervorragende Skalierbarkeit und ein sehr attraktives Preis-Leistungsverhältnis verfügen. Die maximale Hauptspeicher Ausstattung liegt bei 512 GB. Pro CPU werden 4 Speicherkanäle mit DDR3 1600 MHz unterstützt. Mit der AMD Turbo Core Technologie können maximale Taktraten von bis zu 3,8 GHz erreicht werden. 

Der AMD Opteron Cluster ist standardmässig mit 2 bis 648 Linux Knoten mit jeweils zwei 6300er CPUs mit 8, 16, 24 oder 32 Cores pro Knoten ausgestattet und wahlweise mit und ohne Hochgeschwindigkeits-Netzwerk InfiniBand in den Versionen QDR und FDR lieferbar.  

Mehr Informationen

2. CPU Based Intel Xeon Cluster

Xeon HPC Cluster

HPC Xeon Cluster integrieren die neuesten Intel Xeon E5-2600v4 und E5-4600v3 Serie CPUs. Diese Lösungen skalieren von kleinen Abteilungsclustern bis hin zu grossen, gemeinsam genutzten HPC-Ressourcen. 

Für Core Count Cluster können bis zu 3520 Prozessorkerne in einem Standard 42U Rackmount Schrank eingesetzt werden, wobei die Zusammenstellung flexibel gewählt werden kann:

2U Twin Xeon Server mit vier Dual-Prozessor-Compute-Nodes (insgesamt 176 Kerne) in einem 2U-Chassis.
Durch die Verdoppelung der Rackkapazität verfügt jedes Motherboard über 2 x 22-Core Intel Xeon Prozessoren, bis zu 1 TB DDR4 Arbeitsspeicher, FDR InfiniBand und Gigabit Ethernet, robuste Kühlung und reichlich Storagekapazität.

1U Xeon Server mit einer Dichte von bis zu 44 Prozessorkernen pro Rack-Einheit
Diese Systeme verfügen über zwei 22-Core Intel Xeon Prozessoren, bis zu 1 TB DDR4 2400MHz / 2133MHz Arbeitsspeicher, FDR InfiniBand und Gigabit Ethernet. Bis zu 1760 Kerne können mit einem Rack von von 1U Xeon Server erreicht werden. Kunden, die eine erhöhte Speicherung oder E / A benötigen, können 2U- oder 4U-Knoten mit reduzierter Schrankdichte wählen.

4 Way 2U Xeon Server mit 4 Knoten der Xeon E5-4600v3 Serie in 2U Formfaktoren
Dieses System umfasst bis zu 72 Kerne, 2 TB DDR4 Speicher, FDR InfiniBand und Gigabit Ethernet.

Für das Management und die Connectivity der Serversysteme zu einem Cluster können als Head Node Dual oder Quad Xeon Server (1U – 4U) mit bis zu 2 TB RAM und 360 TB Storage zusammengestellt werden. Als Interconnection ist ConnectX-4 100Gb EDR, ConnectX-3 56Gb FDR oder 40Gb QDR InfiniBand Fabric wählbar.

brentford Intel Xeon HPC Portfolio

Gerne beraten wir Sie und stellen mit Ihnen eine passende Lösung zusammen, kontaktieren Sie uns.

Anfrage senden

3. Intel Xeon Phi Cluster

Xeon Phi ClusterIntel Xeon® Phi ™ Prozessoren bieten eine effizientere Leistung als "herkömmliche" CPUs. Die Architektur dieser Prozessoren umfasst eine hohe Anzahl Cores und Threads und breitere Vektoreinheiten, die für hochparallele Workloads gut geeignet sind. Xeon Phi Cluster sind mit der Intel Xeon Phi 7200-Serie "Knights Landing" ausgestattet. In Kombination mit der Intel eigenen HPC Interconnection "Intel Omni-Path-Interconnect" mit Übertragungsraten von 58 Gb/s resp. 100 Gb/s bietet ein Xeon Phi Cluster das ideale Design für vielkernige, skalierbare HPC-Supercomputer.

Xeon Phi Cluster sind flexibel konfigurierbar und können gut skaliert werden. In einem in einem Standard 42U Rackmount Schrank können bis zu 72 Xeon Phi Nodes (5184 x86 processors cores) eingesetzt werden. Als Basis des Clusters wird der 2U Xeon Phi Server (Twin²) eingesetzt.

Für das Management und die Connectivity der Serversysteme zu einem Cluster wird als Head Node ein Dual oder Quad Xeon Server (1U – 4U) mit bis zu 2 TB RAM und 360 TB Storage eingesetzt. Als Interconnection ist High-speed 100Gbps Omni-Path fabric wählbar.

Mehr Informationen

Gerne beraten wir Sie und stellen mit Ihnen eine passende Lösung zusammen, kontaktieren Sie uns.

Anfrage senden

4. NVIDIA® Tesla™ GPU Powered High Density Clusters

Nvidia Tesla ClusterDie vorkonfigurierten Tesla-GPU Cluster von brentford liefern Supercomputing-Performance bei geringerer Leistung, kostengünstiger und mit weniger Systemen als Standard-CPU-Cluster. Diese Cluster werden von NVIDIA "Pascal" Tesla P100 GPUs, Tesla P40 GPUs und "Kepler" Tesla K80 GPUs angetrieben. Mit bis zu 24 GB Grafikspeicher, 4992 CUDA-Cores, Unterstützung für Halb-, Single- & Double-Precision-Gleitkomma und ultraschnellen Speicher, beschleunigen Tesla GPUs massiv bei Parallelrechnen und Skalieren.

Tesla GPU Powered High Density Clusters werden für anspruchsvolle Anwendungen an Forschungsinstituten, Universitäten und Unternehmen eingesetzt sowie in den weltweit leistungsstärksten Supercomputern.

GPU-Beschleunigungen

Anwendungen mit CUDA-basiertem Code erreichen auf Tesla-GPUs Beschleunigungen von bis zu 250x in Domänen von MATLAB bis hin zur rechnerischen Fluiddynamik, Molekulardynamik, Quantenchemie, Bildgebung, Signalverarbeitung und Bioinformatik. Eine Übersicht der unterstützen Anwendungen gibt Nvidias vollständige Liste der GPU-beschleunigten Anwendungen.

GPU Server-Optionen

brentford bietet eine Vielzahl von Servern, die für GPU Berechnungen optimiert sind. Jedes System kann individuell konfiguriert und zu einer einzigartigen Konfiguration kombiniert werden um den spezifischen Anforderungen gerecht zu werden.

brentford GPU Portfolio 

High Performance Computing - Übersicht Lösungen

brentford AG bietet eine breite Palette an High Performance Computing Lösungen für massives Parallel Computing. Wir beraten Sie bei der Auswahl der für Sie besten Prozessorplattform und helfen Ihnen bei der Auswahl der optimalen Interconnect-Technologie.

Basis unserer HPC Lösungen sind die Serversysteme von Supermicro, dem führenden Anbieter von hochperformanten Computerkomponenten. Wir beraten Sie bei der Auswahl der für Sie besten Prozessorplattform und helfen Ihnen bei der Auswahl der optimalen Interconnect-Technologie.

Übersicht

  1. Parallel Computing mit AMD Opteron HPC Clusters
  2. CPU-Based Intel Xeon Cluster
  3. Intel Xeon Phi Cluster
  4. Nvidia Tesla GPU Powered High Density Clusters

1. Parallel Computing mit AMD Opteron HPC Clusters

AMD_OpteronBasierend auf den neuen AMD Opteron 6300er-CPUs (Piledriver Abu Dhabi) mit 4, 8, 12 und 16 Cores und 16 MB L3 Cache bietet brentford Hochleistung-HPC Cluster an, die über hervorragende Skalierbarkeit und ein sehr attraktives Preis-Leistungsverhältnis verfügen. Die maximale Hauptspeicher Ausstattung liegt bei 512 GB. Pro CPU werden 4 Speicherkanäle mit DDR3 1600 MHz unterstützt. Mit der AMD Turbo Core Technologie können maximale Taktraten von bis zu 3,8 GHz erreicht werden. 

Der AMD Opteron Cluster ist standardmässig mit 2 bis 648 Linux Knoten mit jeweils zwei 6300er CPUs mit 8, 16, 24 oder 32 Cores pro Knoten ausgestattet und wahlweise mit und ohne Hochgeschwindigkeits-Netzwerk InfiniBand in den Versionen QDR und FDR lieferbar.  

Mehr Informationen

2. CPU Based Intel Xeon Cluster

Xeon HPC Cluster

HPC Xeon Cluster integrieren die neuesten Intel Xeon E5-2600v4 und E5-4600v3 Serie CPUs. Diese Lösungen skalieren von kleinen Abteilungsclustern bis hin zu grossen, gemeinsam genutzten HPC-Ressourcen. 

Für Core Count Clusterkönnen bis zu 3520 Prozessorkerne in einem Standard 42U Rackmount Schrank eingesetzt werden, wobei die Zusammenstellung flexibel gewählt werden kann:

2U Twin Xeon Server mit vier Dual-Prozessor-Compute-Nodes (insgesamt 176 Kerne) in einem 2U-Chassis.
Durch die Verdoppelung der Rackkapazität verfügt jedes Motherboard über 2 x 22-Core Intel Xeon Prozessoren, bis zu 1 TB DDR4 Arbeitsspeicher, FDR InfiniBand und Gigabit Ethernet, robuste Kühlung und reichlich Storagekapazität.

1U Xeon Server mit einer Dichte von bis zu 44 Prozessorkernen pro Rack-Einheit
Diese Systeme verfügen über zwei 22-Core Intel Xeon Prozessoren, bis zu 1 TB DDR4 2400MHz / 2133MHz Arbeitsspeicher, FDR InfiniBand und Gigabit Ethernet. Bis zu 1760 Kerne können mit einem Rack von von 1U Xeon Server erreicht werden. Kunden, die eine erhöhte Speicherung oder E / A benötigen, können 2U- oder 4U-Knoten mit reduzierter Schrankdichte wählen.

4 Way 2U Xeon Server mit 4 Knoten der Xeon E5-4600v3 Serie in 2U Formfaktoren
Dieses System umfasst bis zu 72 Kerne, 2 TB DDR4 Speicher, FDR InfiniBand und Gigabit Ethernet.

Für das Management und die Connectivity der Serversysteme zu einem Cluster können als Head Node Dual oder Quad Xeon Server (1U – 4U) mit bis zu 2 TB RAM und 360 TB Storage zusammengestellt werden. Als Interconnection ist ConnectX-4 100Gb EDR, ConnectX-3 56Gb FDR oder 40Gb QDR InfiniBand Fabric wählbar.

brentford Intel Xeon HPC Portfolio

Gerne beraten wir Sie und stellen mit Ihnen eine passende Lösung zusammen, kontaktieren Sie uns.

Anfrage senden

3. Intel Xeon Phi Cluster

Xeon Phi ClusterIntel Xeon® Phi ™ Prozessoren bieten eine effizientere Leistung als "herkömmliche" CPUs. Die Architektur dieser Prozessoren umfasst eine hohe Anzahl Cores und Threads und breitere Vektoreinheiten, die für hochparallele Workloads gut geeignet sind. Xeon Phi Cluster sind mit der Intel Xeon Phi 7200-Serie "Knights Landing" ausgestattet. In Kombination mit der Intel eigenen HPC Interconnection "Intel Omni-Path-Interconnect" mit Übertragungsraten von 58 Gb/s resp. 100 Gb/s bietet ein Xeon Phi Cluster das ideale Design für vielkernige, skalierbare HPC-Supercomputer.

Xeon Phi Cluster sind flexibel konfigurierbar und können gut skaliert werden. In einem in einem Standard 42U Rackmount Schrank können bis zu 72 Xeon Phi Nodes (5184 x86 processors cores) eingesetzt werden. Als Basis des Clusters wird der 2U Xeon Phi Server (Twin²) eingesetzt.

Für das Management und die Connectivity der Serversysteme zu einem Cluster wird als Head Node ein Dual oder Quad Xeon Server (1U – 4U) mit bis zu 2 TB RAM und 360 TB Storage eingesetzt. Als Interconnection ist High-speed 100Gbps Omni-Path fabric wählbar.

Mehr Informationen

Gerne beraten wir Sie und stellen mit Ihnen eine passende Lösung zusammen, kontaktieren Sie uns.

Anfrage senden

4. NVIDIA® Tesla™ GPU Powered High Density Clusters

Nvidia Tesla ClusterDie vorkonfigurierten Tesla-GPU Cluster von brentford liefern Supercomputing-Performance bei geringerer Leistung, kostengünstiger und mit weniger Systemen als Standard-CPU-Cluster. Diese Cluster werden von NVIDIA "Pascal" Tesla P100 GPUs, Tesla P40 GPUs und "Kepler" Tesla K80 GPUs angetrieben. Mit bis zu 24 GB Grafikspeicher, 4992 CUDA-Cores, Unterstützung für Halb-, Single- & Double-Precision-Gleitkomma und ultraschnellen Speicher, beschleunigen Tesla GPUs massiv bei Parallelrechnen und Skalieren.

TeslaGPU Powered High Density Clusters werden für anspruchsvolle Anwendungen an Forschungsinstituten, Universitäten und Unternehmen eingesetzt sowie in den weltweit leistungsstärksten Supercomputern.

GPU-Beschleunigungen

Anwendungen mit CUDA-basiertem Code erreichen auf Tesla-GPUs Beschleunigungen von bis zu 250x in Domänen von MATLAB bis hin zur rechnerischen Fluiddynamik, Molekulardynamik, Quantenchemie, Bildgebung, Signalverarbeitung und Bioinformatik. Eine Übersicht der unterstützen Anwendungen gibt Nvidias vollständige Liste der GPU-beschleunigten Anwendungen.

GPU Server-Optionen

brentford bietet eine Vielzahl von Servern, die für GPU Berechnungen optimiert sind. Jedes System kann individuell konfiguriert und zu einer einzigartigen Konfiguration kombiniert werden um den spezifischen Anforderungen gerecht zu werden.

brentford GPU Portfolio 

Server_Support

Server_Konfigurator

Server_Referenzen

Server_Ansprechpartner