13.09.2013

Intel Xeon E5 V2

Xeon-E5Im Segment der High End Workstations und Server mit zwei CPUs bietet Intel mit seinen E5-2600 Xeon-Prozessoren ein leistungsfähiges Produkt. Jetzt bringt Intel mit dem Xeon E5-2600 V2 seine neue Generation von CPUs für 2-Sockel-Systeme auf den Markt. Die neuen Xeon E5 V2 sind mit 4, 6, 8, 10 oder 12 Cores ausgestattet und bieten eine deutliche Verbesserung der Performance und der Energieeffizienz. Die Rechenleistung steigt fast durchgehend um den Faktor 2 bis 3. Die Energieeffizienz - also die Performance pro Watt - erhöht sich sogar um mehr als das Dreifache.

Neben den Leistungssteigerungen bieten die modernen Systeme auf Basis von Xeon E5-2600 V2 Prozessoren auch mehr Features und Möglichkeiten. Beispielsweise können die neuen CPUs eine höhere Anzahl von DIMMs ansteuern. Zusammen mit der gesteigerten Performance lassen sich somit deutlich mehr virtuelle Maschinen auf einem Server betreiben. Neue Befehlssätze wie AES erhöhen die Verschlüsselungsgeschwindigkeit nochmals um etliche Faktoren.

Der neue Xeon E5-2600 V2 ist kompatibel zu Systemen mit dem Vorgänger der Serie Xeon E5-2600. Weder der Steckplatz noch die Anforderungen an die Kühlung haben sich geändert, der Sockel LGA2011 bleibt bestehen. 

Intel legt mit der neuen Xeon-E5-2600-V2-Serie für High End-CPUs mit zwei Sockeln die Messlatte nochmals höher. Das Topmodell Xeon E5-2697 v2 mit 12-Core-Technologie enteilt der Konkurrenz von AMD sowohl in der Performance als auch Energieeffizienz. 

Ab sofort können die neuen Xeon E5-V2 Prozessoren für brentford Workstations und Serversysteme ausgewählt werden.

brentford Xeon Workstations

Über den/die Autor(in)

A photo of Annette Maegerle

Annette Mägerle / Geschäftsführung brentford ag

Nach Abschluss des Betriebswirtschaftsstudiums in St. Gallen hat sich Annette Mägerle für eine internationale Herausforderung entschieden und war für mehrere Jahre in der ganzen Welt unterwegs. Mit einem anschliessenden Einstieg in die Unternehmensberatung im Bereich E-Business führte der weitere Berufsweg in die IT.

Nach langjähriger Tätigkeit in IT Grossunternehmen hat Annette Mägerle vor 10 Jahren die Leitung des Schweizer PC Assemblierers brentford ag übernommen. In dieser Funktion gestaltet Annette Mägerle das Angebot von brentford und entwickelt die PC Systeme. Die neuesten PC Technologien werden laufend beobachtet, getestet und in brentford Systemen implementiert. Die Erfahrungen im Bereich Computertechnologie sind entsprechend umfassend. Aber nicht nur. Durch die enge Zusammenarbeit mit den verschiedensten Software Anwendern sind auch die Funktionsweisen unterschiedlicher Anwendungen gut bekannt.

Durch den regelmässigen Austausch mit Kunden und oft ausführlichen Beratungen kennt Annette Mägerle die Anforderungen, die sich in der Praxis an die IT Hardware stellen.