Alle Angebote PC für Video Bearbeitung allgemein

Grafik PC

ab CHF 2'000.00

Anwendung
Bildbearbeitung
Videoschnitt
Office/Multimedia

Leistungsklasse
Medium-Hoch

  • AMD Ryzen G. 5
    bis zu 16 Cores
  • 1 Grafikkarte
  • bis zu 128 GB RAM
  • bis zu 4 HDD/SSD
Grafik PC

ab CHF 1'900.00

Anwendung
Bildbearbeitung
Videoschnitt
Intensive Berechnungen

Leistungsklasse
Medium-Hoch

  • Intel i5 / i7 12. Gen
    bis zu 12 Cores
  • 1 Grafikkarte
  • bis zu 128 GB RAM
  • bis zu 4 HDD/SSD
Grafik_PC_Bundle

ab CHF 2'400.00

Anwendung
Bildbearbeitung
Videoschnitt
inkl. Monitor

Leistungsklasse
Medium-Hoch

  • Intel 12. Gen.
    bis zu 12 Cores
  • bis zu 1 Grafikkarte
  • bis zu 128 GB RAM
  • bis zu 4 HDD/SSD

PC passend für Videoschnitt

Prozessor

  • Die beste Wahl für Videoschnitt ist ein PC mit einem Intel Core i7 / i9 Prozessor der 12. Generation oder mit einem AMD Ryzen 7 / Ryzen 9 Prozessor der 5. Generation.
  • Viele Videoschnitt Anwendungen unterstützen zwar Multi-Core Prozessoren, doch nur bis zu einem Limit. Die Taktrate ist oft genauso relevant wie die Anzahl Cores. Die genannten Prozessoren bieten eine perfekte Kombination von mehreren Cores und hoher Taktrate.

Arbeitsspeicher

  • Der Arbeitsspeicher wird von Videoschnitt Software gut ausgelastet, insbesondere bei langen und komplexen Projekten. Beim Arbeitsspeicher sollte nicht gespart werden, denn wenn der Speicher auslagern muss, bricht die Leistung deutlich ein.
  • Wir empfehlen 32 GB bis 64 GB Arbeitsspeicher zu verwenden. Laufen auf dem System gleichzeitig mehrere Anwendungen parallel, so sollte der Arbeitsspeicher grosszügiger bemessen werden.

SSD / Festplatten

  • Ein schneller Datenzugriff über eine M.2 SSD ist ein "Muss". Wir empfehlen eine SSD von ca. 500 GB für Betriebssystem / Software und Media Daten.
  • Zusätzlich sollte genügend Kapazität einer zweiten schnellen M.2 SSD zur Verfügung stehen um den Rechen- bzw. Renderprozess darauf auszulagern. Es können auch 3 schnelle SSDs eingesetzt werden: 1) für Betriebssystem / Software, 2) für Medien / Projektdaten, 3) für Render Prozess / Media Cache. Die Grösse der SSDs ist abhängig von der Grösse der Media Daten / Files. 

Grafikkarte

  • Die Video Daten bzw die Pixel des Videos werden vom Prozessor gerechnet und die Grafikkarte ist dann für die Ausgabe des Videos zuständig. Eine gute Mittelklasse Grafikkarte wie zum Beispiel eine GTX 1660 oder eine RTX 3060 Grafikkarte hat für viele Software Anwendungen genügend Leistung.
  • Stärkere Grafikkarten bringen nur bei der Software Davinci Resolve einen Mehrwert, da bei dieser Anwendung der Rechenprozess auf der Grafikkarte läuft.

Workstations für Adobe Premiere / After Effects

Die Videoschnitt Anforderungen von Adobe erfordern ein spezifische Systemeigenschaften, wobei Prozessorleistung und schneller Datenzugriff sehr relevant sind. Die Spezifikationen für Workstations für Adobe Premiere und Adobe After Effects sind nachfolgend detailliert aufgeführt.

Workstation für Premiere Workstation für After Effects

Workstations für DaVinci Recolve

Die professionelle Version von DaVince Resolve erfordert ebenfalls eine hohe Systemleistung, wobei bei dieser Software auch die Grafikkarte in den Rechenprozess einbezogen wird. Die Zusammenstellung einer Workstation für DaVinci Resolve sollte deshalb anders konzipiert werden.