Alle Angebote 3D Workstation für Blender

AMD_Workstation_ohne Grafik

ab CHF 2'900.00

Anwendung
CAD / Grafik
Visualisierung/Video
Rendering/Simulationen

Leistungsklasse
High Performance

  • AMD Ryzen 7950X
    bis zu 16 Cores
  • bis zu 2 Grafikkarten
  • bis zu 128 GB DDR5 RAM
  • bis zu 6 HDD/SSD
Intel Workstation

ab CHF 2'500.00

Anwendung
Visualisierungen
Grafische Aufgaben
Renderaufgaben

Leistungsklasse
High Performance

  • Intel 12. /13. Gen
    bis zu 24 Cores
  • Consumer- oder Profi-Grafik
  • bis 128 GB DDR4 RAM
  • bis zu 5 HDD/SSD
brentford W137 Threadripper PRO Workstation

ab CHF 4'600.00

Anwendung
Visualisierungen/Video
CAD/Grafik
Rendering/Simulationen

Leistungsklasse
Extra Performance

  • Threadripper PRO
    bis zu 64 Cores
  • bis zu 2 Grafikkarten
  • bis 1024 GB ECC RAM
  • bis zu 6 HDD/SSD
brentford W133 Intel D5 Workstation

ab CHF 2'700.00

Anwendung
Visualisierungen
Grafische Aufgaben
Renderaufgaben

Leistungsklasse
High Performance

  • Intel 13. Gen
    bis zu 24 Cores
  • Profi- oder Consumer Grafik
  • bis zu 128 GB DDR5 RAM
  • bis zu 4 HDD/SSD
VR_PC

ab CHF 3'000.00

Anwendung
Visualisierungen
Grafische Aufgaben
Renderaufgaben

Leistungsklasse
High Performance

  • Intel 13. Gen
    bis zu 24 Cores
  • Consumer- oder Profi-Grafik
  • bis 128 GB DDR5 RAM
  • bis zu 4 HDD/SSD
PC Videoüberwachung

ab CHF 4'300.00

Anwendung
Visualsierungen
Video / CAD
High Memory

Leistungsklasse
High Performance

  • Intel Xeon W3
    bis zu 38 Cores
  • bis zu 3 GPU
  • bis zu 1024 GB ECC RAM
  • bis zu 4 HDD/SSD

Workstations passend für Blender

Hauptmerkmale von Blender

  • Blender teilt die anfallenden Rechenaufgaben auf Prozessor und Grafikkarte auf.
  • Blender beansprucht den Prozessor stark, dies in Kombination mit hohem Speicherbedarf.
  • Die Renderaufgaben werden von Prozessor und Grafikkarte wahrgenommen, wobei Multi-Threading unterstützt wird.
  • Die beste Wahl ist ein Prozessor mit einer Kombination von hoher Single-Core sowie Gesamtleistung und eine Grafikkarte mit möglichst viel Video-RAM.

Systemspezifikation passend für Blender

Prozessor

  • Hauptelemente für die Definition der Performance sind Prozessor und Grafikkarte.
  • Beim Prozessor gilt: je stärker, je mehr Cores, desto besser. Allerdings gibt es innerhalb von Blender Aufgaben, die Single-Core lastig sind. Die beste Wahl ist ein System mit Intel Core i9 13900K Prozessor, AMD Ryzen 9 7950X oder AMD Threadripper Prozessor.
  • Bei Blender gilt es das Budget vernünftig zwischen Prozessor- und Grafikleistung aufzuteilen. Wir empfehlen beim Prozessor nicht zu sparen. Weitere Systembestandteile wie Grafikkarten, SSDs oder Arbeitsspeicher können zu einem späteren Zeitpunkt einfacher erweitert werden.

Grafikkarte

  • Die Grafikkarte wird bei allen Blender-Anwendungen in den Rechenprozess einbezogen, wobei für eine hohe Performance die Anzahl Video-Ram und Cuda Cores der Grafikkarte entscheidend ist. Die Nvidia RTX Grafikkarten sind die beste Wahl für Blender. Wir empfehlen mindestens eine RTX 3080 / 4080 Grafikkarte einzusetzen, wobei die beste Wahl eine RTX 4090 oder allenfalls eine Profi-Grafikkarte wie eine PNY RTX A5000 / A6000 ist.
  • Blender unterstützt mehrere Grafikkarten gleichzeitig und mit dem Einsatz von mehreren Grafikkarten kann die Leistung entsprechend skaliert werden.
  • Bei allen aufgeführten brentford Workstations können bis zu 2 High End Grafikkarten eingesetzt werden. Für den Einsatz von noch mehr Grafikkarten empfehlen wir Multi-GPU Systeme, die passend für den Betrieb von vielen Grafikkarten konzipiert sind und die entsprechend notwendige Kühlung sicherstellen.

Arbeitsspeicher

  • Ein weiteres wichtiges Element für die Performance von Blender ist der Arbeitsspeicher. Der Arbeitsspeicher wird stark ausgelastet. Durch die intensive Aufteilung der Aufgaben auf CPU und GPU wird viel Speicher benötigt um die Daten zwischenzulagern. Wir empfehlen 64 GB bis 256 GB Arbeitsspeicher mit hoher Taktrate oder gar noch mehr.

SSD / Festplatten

  • Ein schneller Datenzugriff über eine M.2 SSD ist ein "Muss", denn es werden während des Rechenprozesses konstant temporäre Files abgelegt. Wir empfehlen eine SSD von ca. 500 GB für Betriebssystem / Software und eine idealerweise noch grössere SSD für Media Daten / aktuelle Projekte.
  • Ein System mit schnellen SSDs und grossen Harddisks für Storage ist ideal: 1) M.2 SSD für Betriebssystem / Software, 2) M.2 SSD für Medien / Projektdaten, 3) HD, NAS, Server für Ablage von Projektdaten.